Dienstag, 1. Mai 2012

Der 1. Mai - Tag der Arbeit

Der Pool ist zwar drin, gefällt aber noch nicht. Das ist ziemlich deprimierend. Die Folie ist nicht wirklich richtig im Becken, zieht unschöne Falten und spannt zu sehr als das man die Technik (Skimmer und Düse) einbringen möchte. Nächsten Samstag werden die 2 Kubikmeter Wasser die schon im Becken sind wieder rausgepumpt und dann geht das Spiel nochmal von vorne los. Aktuell bedeutet das zwar viel doppelte Arbeit, aber das ist allemal besser als sich jahrelang zu ärgern.

Kommen wir zum schönen Teil:
Wir haben uns heute an den Zaun gemacht und dabei wirklich, wirklich viel geschafft. Viele Elemente sind betoniert, eingehangen und die Holzpfosten zum Auflockern sind im zarten Bitumenmantel zwischen dem Stabgitterzaun eingezogen. Das waren heute 400 kg Beton um 25m Stabgitterzaun für Jahrzehnte zu fixieren.

Die Pfosten beim gestrigen Aklimatisieren.

Da steht er nun, unser Stabgitterzaun

Die Ecke haben wir mit den Holzpfosten versehen, um den Stabgitterzaun etwas zu unterbrechen.
Mit Bambus und dem "Japanischen Ahorn" wird das später was.

 

Hier die Pfosten im Detail.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen