Montag, 12. März 2012

Der Umzug letzte Woche

Wir sind drin. Puh.


Fangen wir mit dem Umzugstag an. Ich hatte einen Festpreis mit dem Umzugsunternehmen vereinbart, die sich das eine Woche vor dem großen Tag bei uns alles angeschaut hatten. Nach einer kurzen Verhandlung einigten wir uns damals auf 850 € (von 1150 € kommend). Ich haderte nach der Unterschrift mit mir. War das nicht zu teuer?
5 Männer, ein 7,5 t LKW, aus der dritten Etage in unser Haus. Nur 500m Fahrtstrecke.
Nein, wir haben alles richtig gemacht. Die Jungs haben 7 Stunden ohne Mittagspause geschuftet und mussten 2 Mal fahren. Ich hatte irgendwie gedacht, dass die Jungs das in 4 Stunden schaffen würden, aber das hatte ich vollkommen falsch eingeschätzt.
Der Vorarbeiter erkundigte sich noch, wer denn aus seiner Firma DEN Preis mit mir gemacht hätte. Unter 1.100 € hätte er nie zugesagt....
Das war also Gold, äh Geld wert, mit dem Festpreis. Die Jungs waren super drauf, haben alles zügig, ordentlich und sorgsam erledigt, so dass wir ab 16 Uhr mit allem Hab und Gut angekommen waren.
Dann kam der anstrengende Teil für uns. Kisten auspacken, Lampen aufhängen, Restarbeiten in der Küche, einräumen von all dem Kram. Bohren, schrauben, hämmern, abisolieren, Siphons anpassen.....Nach 5 intensiven Tagen haben wir innen aber langsam die 95 % erreicht. Vatti hat ein bißchen Zeit zum Durchschnaufen und zum Bloggen. Mutti muss heute schon wieder ihrem eigentlichen Job nachgehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen